1. Carsten Müller
  2. Von wegen Bienchen und Blümchen

Von wegen Bienchen und Blümchen

„In einer Zeit, in der alte Tabus und mediale Sexualisierung noch immer unseren Umgang mit Sexualität bestimmen, gibt dieses Buch Eltern, Erwachsenen und Kindern eine sichere Orientierung.“ Dr. Melanie Büttner, Fachärztin für Psychotherapie und Sexual- und Traumatherapeutin

Kindgerecht und mit vielen Illustrationen werden Fragen rund um Geschlechter, Gefühle und Veränderungen während der kindlichen Entwicklung erklärt. (…) Und nicht zuletzt ist das Buch ein Plädoyer für eine diverse Gesellschaft, ein selbstbestimmtes Körperbild und bietet Kindern wie Erwachsenen eine tolle Orientierung in diesen Themengebieten! Stiftung Lesen online Rezension

„Von wegen Bienchen und Blümchen stärkt die Selbstbestimmung und den Selbstwert von Kindern, schafft Vertrauen und macht auch noch Spaß.“Sven Stockrahm, Ressortleiter Wissen bei ZEIT ONLINE

Bienchen und Blümchen waren gestern: So geht Aufklärung heute! 

Was ist eigentlich dieser Sex? Wie entsteht ein Baby? Was für Familien gibt es noch – außer der, die ich kenne? Dieses Buch gibt Aufklärungstipps für Eltern oder Fachkräfte und hilft dabei, Kinder frühzeitig und richtig aufzuklären. Es zeichnet sich vor allem durch seinen Ansatz aus, bei dem beispielsweise auch moderne Familienbilder oder Ideen und Vorstellungen außerhalb der binären Geschlechteridentitäten vorgestellt werden und Kinder einerseits ermutigt werden, ihre eigenen Gefühle zu entdecken, aber auch lernen sollen, körperliche Grenzen zu setzen. Diese zu kennen und benennen zu können, hilft Kindern in ihrer selbstbestimmten Entwicklung und somit ist gerade die frühzeitige Aufklärung eine der wichtigsten Maßnahmen in der Präventionsarbeit von sexualisierter Gewalt gegen Kinder. Ideal als erstes Aufklärungsbuch für Kinder oder zur gemeinsamen Lektüre, wenn ein Geschwisterchen unterwegs ist. 

Hier geht’s zum Shop

Menü